Brand EFH Dachstuhl, BMA, …

Am Mittwoch, den 01.02.2023, heulten gegen Mittag die Sirenen der Feuerwehr Vomp auf. Grund dafür war das alarmierte Stichwort „Brand EFH (Einfamilienhaus) Dachstuhl“. Während des Ausbrennens eines Kamins, bemerkten die Kaminkehrer eine massive Rauchentwicklung aus der Zwischendecke und verständigten sofort die Einsatzkräfte. Die Ersteintreffenden Kameraden begannen umgehend mit dem Lüften und der Suche nach einem Brandgeschehen. Nach kurzer Zeit jedoch zog der Rauch ab und kein Brand konnte festgestellt werden. Gegen späteren Nachmittag führten wir noch eine Kontrolle durch und schlossen den Einsatz endgültig ab.

Zusätzlich rückten wir im Jänner zu 4 weiteren Einsätzen aus.

Zweimal schlugen Brandmeldeanlagen bei Betrieben Alarm, die sich jedoch als Fehl- beziehungsweise Täuschungsalarm entpuppten.

Anschließend wurden wir am 8. und am 14. Jänner zum Einsatzstichwort „Brand im Freien“ alarmiert. Nach einer Kontrolle des Einsatzleiters, konnte kein Brand bei beiden Einsätzen gefunden werden.

BMA, Unterstützung Rettungsdienst

Zum Schluss des Jahres rückten wir noch zu drei Einsätzen aus.

Zweimal zu Brandmeldeanlagen, die in Betrieben Alarm geschlagen haben. Beide stellten sich als Fehl- bzw. Täuschungsalarm heraus. Und zu Silvester galt es am Vormittag gemeinsam mit dem Rettungsdienst, eine verletzte Person vom zweiten Stock eines Gebäudes zum Rettungswagen zu tragen. Wir bedanken uns beim Rettungsteam für die gute Zusammenarbeit.

Die Feuerwehr Vomp wünscht viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr!

Einsatzgeschehen der letzten Wochen

Auch in den letzten Wochen konnten wir unsere Tätigkeiten wieder ausführen, indem wir zu 6 weiteren Einsätzen ausrückten.

Angefangen am 14. und 17. November mit zwei ausgelösten Brandmeldeanlagen bei zwei Betriebe, die sich jedoch als Fehl- beziehungsweise Täuschungsalarm entpuppten.

Anschließend alarmierte man uns am 19. und 30. November zu Öl- und Treibstoffspuren im Bereich öffentlicher Straßen. Wir sicherten die Einsatzstellen, reinigten die Straßen und gaben sie anschließend für den Verkehr wieder frei.

Danach führten wir beim diesjährigen Vomper-Teufellauf am 2. Dezember die Brandsicherheitswache durch. Die Feuerwehr Vomp überwachte den ganzen Verlauf der Veranstaltung, um gegebenenfalls Erstmaßnahmen (Löschen, Retten) einleiten zu können.

Zu Guter Letzt fuhren wir am 3. Dezember gegen späterer Uhrzeit noch zu einem Brandmeldealarm, der sich als Täuschungsalarm herausstellte.

Brandwache und Ölspuren

Am 20. Oktober gegen 6:30 Uhr rückten wir zu einer Ölspur in Fiecht aus. Am Einsatzort hatte ein LKW Treibstoff über eine Länge von ca. 500m verloren. Wir haben die Einsatzstelle gesichert, die verlorene Spur gebunden und anschließend den Einsatz der Polizei übergeben.

Auch dieses Jahr übernahmen wir am 31. Oktober die Brandsicherheitswache bei der Nacht der tausend Lichter. Wir sorgten im Verlauf der Veranstaltung für die Sicherheit der Personen und löschten anschließend die am Weg aufgestellten Fackeln. Kurz darauf alarmierte man uns wieder zu einer Ölspur in Fiecht. Diesmal sorgte eine defekte Dieselleitung eines PKWs für eine Verschmutzung der Fahrbahn. Wir sperrten die Straße, reinigten diese und gegen 20:30 Uhr stellten wir wieder die Einsatzbereitschaft her.

Einsätze der letzten Tage

In den letzten vergangenen Tagen alarmierte man die Feuerwehr Vomp zu 8 weiteren Einsätzen.

Zuerst wurden wir innerhalb drei Tagen zu drei Brandmeldealarme gerufen, welche sich als Täuschungs- und Fehlalarme herausstellten.

Zwei Tage später rückten wir zum Einsatzstichwort „Brand Einfamilienhaus“ aus. Vor Ort konnte nach der Kontrolle des Einsatzleiters und der Gruppenkommandanten kein Brand festgestellt werden.

In der darauffolgenden Woche fuhren wir gegen Mitternacht zu einem Gasgeruch in einem Gebäude. Mithilfe der Feuerwehr Schwaz und dem Tigas Notfallservice konnten mehrere Messungen mit verschiedensten Geräten durchgeführt werden, die alle negativ ausfielen. So galt der Einsatz für alle Kräfte als beendet.

Ein paar Tage drauf alarmierte man uns zu einer eingeschlossenen Person, doch noch während der Anfahrt zum Einsatzort wurde der Einsatz storniert.

Anschließend rückten wir am 4. Oktober gegen 23:45 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage aus. Nach einer Kontrolle setzten wir die Anlage in den Ruhe-Modus und stellten die Einsatzbereitschaft wieder her.

Zu guter Letzt wurden wieder die Feuerwehr Schwaz, der Tigas Notfallservice und wir zu einem Gasgeruch gerufen. An mehreren Orten im ganzen Dorf konnte ein intensiver gasänhlicher Geruch wahrgenommen werden. Die Messungen dort fielen aber alle negativ aus. Nach längerer erfolglosen Suche konnte die Ursache in Weer gefunden werden.

Verkehrsunfall – Eingeklemmte Person

Heute (11.09.) vormittags rückten wir mit Sammelruf zum Einsatzstichwort „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ aus. Aufgrund dieses Einsatzstichwortes alarmierte man ebenfalls die Feuerwehr Schwaz mit dem schweren Rüstfahrzeug und den Rettungsdienst. Vor Ort wurde ein verunfalltes Fahrzeug mit einer eingeschlossenen Person vorgefunden. Eine zweite Person konnte sich selbstständig aus dem PKW befreien. Wir führten Sicherungsmaßnahmen beim Auto durch, stellten den Brandschutz her und befreiten anschließend die Person aus dem Fahrzeug. Gleichzeitig sorgten wir für die Regelung des Verkehres. Gegen Mittag machten wir uns wieder auf dem Weg Richtung Gerätehaus.

Unterstützung Rettungsdienst

Gegen späteren Nachmittag wurden wir am 20.08 vom Rettungsdienst zur Unterstützung nachalarmiert. Es galt eine Person vom obersten Stock eines Gebäudes zum Rettungswagen zu transportieren. Mithilfe der Drehleiter der Stadtfeuerwehr Schwaz konnte dies über das Fenster erledigt werden. Kurz darauf rückten wir wieder in das Gerätehaus ein.

Erdrutsch

In der Nacht vom 23. auf 24. Mai rückten wir zum Stichwort „Erdrutsch am Vomperberg“ aus.

Aufgrund von starken Regenschauern kam es im Bereich der Straße Richtung Vomperberg zu einem Erdrutsch, welcher diese blockierte. Wir sperrten die Straße ab und begannen mit den Aufräumarbeiten. Mithilfe eines Radladers konnten die gröbsten Bestandteile der Mure entfernt werden. Anschließend wurde die Straße gereinigt und wieder freigegeben.

Gegen 22:30 Uhr galt der Einsatz als abgeschlossen.

Brand Wald

Gegen 12:45 Uhr wurden wir am 19. Mai zu einem Waldbrand im Bereich des Festplatzes alarmiert. Am Einsatzort wurde in der Nähe eines Holzstapels ein Entstehungsbrand vorgefunden. Durch das rechtzeitige Alarmieren der Einsatzkräfte und dem schnellen Eingriff mittels des „Ultra High Pressure Systems“, kurz UHPS, konnte ein Ausbreiten der Flammen auf die Umgebung verhindert werden.
Nachdem der betroffene Bereich mit der Wärmebildkamera kontrolliert wurde, rückten wir wieder in das Gerätehaus ein.

Containerbrand

Am Samstag, den 5. Februar, alarmierte man die Feuerwehr Vomp gegen späteren Nachmittag zu einem Müllbrand im Gewerbegebiet Vomp. Ein in Brand stehender Container wurde am Einsatzort vorgefunden. Sofort schlug der Angriffstrupp die Flammen mit dem Schnellangriffsrohr nieder. Anschließend suchten wir mittels Schanzwerkzeug und der Wärmebildkamera nach etwaigen Glutnestern und löschten diese ab. Zum Schluss wurde das Brandobjekt mit einer Schaumschicht bedeckt, um noch verbliebenes Feuer endgültig zu ersticken. Gegen 18:00 Uhr rückten wir wieder in das Gerätehaus ein.

PKW Brand, Brand Sägewerk, …

Heute am 5. Jänner um 6:30 Uhr absolvierte die Feuerwehr Vomp den ersten Einsatz im Jahr 2022. Alarmiert wurden wir zu einem Fahrzeug Brand im Bereich der neuen Postzentrale. Beim Eintreffen wurden schon erste Löschmaßnahmen von den Mitarbeitern des Logistikzentrums vorgenommen. Mittels Halligan-Tool und Schnellangriffsrohr konnte die Motorhaube geöffnet und der Motorblock gekühlt werden. Folge dessen klemmten wir die Batterie ab und begannen mit der Löschlanze den Motor von Innen zu löschen. Zum Schluss kontrollierte der Gruppenkommandant die Temperaturen und die Einsatzstelle wurde der Polizei übergeben.

Zusätzlich rückte die Feuerwehr Vomp im letzten Jahr noch zu 3 weiteren Einsätzen aus.

Am 23. Dezember alarmierte man uns zum Einsatzstichwort „Brand Sägewerk“. Vor Ort konnte eine starke Rauchentwicklung festgestellt werden. Nach Erkundung des Einsatzleiters stellte sich diese jedoch als Täuschung dar.

Drei Tage darauf schlug eine Brandmeldeanlage bei einem Baumarkt Alarm. Kurze Zeit später rückten wir wieder in das Gerätehaus ein, da es sich um einen Fehlalarm handelte.

Zu Silvester fuhren wir gegen späteren Nachmittag noch zu einem Mülleimerbrand. Am Einsatzort konnte mit dem Schnellangriffsrohr der Brand zügig gelöscht werden. Vermutlich wurde das Feuer durch einen Knallkörper verursacht.

Technischer Defekt bei Batterie: Pkw fing auf Parkplatz in Vomp Feuer | Tiroler Tageszeitung Online – Nachrichten von jetzt!

Fahrzeugbrand in Vomp | Zillertalfoto.at

Friedenslicht 2021

Dieses Jahr bieten wir am 24. Dezember zwischen 9 Uhr und 12 Uhr wieder die Möglichkeit das Friedenslicht beim Feuerwehrhaus Vomp abzuholen!

Die Übergabe des Lichtes erfolgt im Freien und möglichst kontaktlos!
Wir bitten deshalb auch Sie die derzeit geltenden COVID19-Bestimmungen einzuhalten.

Die Feuerwehr Vomp wünscht schöne Feiertage und einen guten Start in das neue Jahr.